Notes

Notes
1
Neue musikalische Theorien und Phantasien-von einem Künstler, published anonymously by Universal Edition in 1906
Neue musikalische Theorien und Phantasien-von einemKünstler
1906
2
Charles Burkhart's "Schenker's Theory of Levels and Musical Per- formance," in Aspects of Schenkerian Theory, ed. David Beach (New Haven, 1983), pp. 95-112
Burkhart
Schenker's Theory of Levels and Musical Performance
95
Aspects of Schenkerian Theory
1983
3
Erläuterungsausgabe der letzten fünf Sonaten Beethovens, 2nd edn., rev. Oswald Jonas (Vienna, 1971-72)
Jonas
2
Erläuterungsausgabe der letzten fünf Sonaten Beethovens
1971
Chromatis- che Phantasie und Fuge: Kritische Ausgabe von Heinrich Schenker, 2nd edn., rev. Oswald Jonas (Vienna, 1969)
Jonas
2
Chromatische Phantasie und Fuge: Kritische Ausgabe von Heinrich Schenker
1969
"A Contribution to the Study of Ornamentation," trans. Hedi Siegel, Music Forum 4 (1976), 1-139
Siegel
1
4
Music Forum
1976
Beethovens neunte Sinfonie (Vienna, 1912)
Beethovens neunte Sinfonie
1912
4
Jonas, Einleitung (unpub.), Oswald Jonas Memorial Collec- tion, University of California, Riverside. "Da finden sich Eintragungen, nicht nur solcher, den authentischen Text betreffend, oder solcher analytischer Natur, sondern auch die minutiösteten Eintragungen, um den Vortrag anzu- zeigen. Sie werfen ein Licht auf Schenkers umfassende Tätigkeit, und sie machen es verständlich, warum sich viele praktische Musiker-unter ihnen auch Wilhelm Furtwängler-immer wieder bei Schenker Rat und Be- lehrung geholte haben."
5
Jonas: "Die Kunst des Vortrages nach Heinrich Schenker," Musik Erziehung (March 1962), 127-29
Jonas
127
Musik Erziehung
1962
"Schenker und grobe Interpreten," österreichische Musikzeitschrift 19 (1964), 584-89
584
19
österreichische Musikzeitschrift
1964
6
Door (1833-1919)
7
Erwin Ratz for Universal Edition in 1945
8
Beethovens neunte Sinfonie, p. xiv. "Würde beispielsweise die IX. Sinfonie auf uns, ihnlich etwa wie die meisten Werke von Seb. Bach, nicht schon ausdrficklich bezeichnet gekommen sein, so müßte eine kundige Hand die dynamis- chen Zeichen gemäß dem Inhalt doch wieder nur genau so setzen, als es eben Beethoven selbst getan hat."
Wuirde beispielsweise die IX. Sinfonie auf uns, ihnlich etwa wie die meisten Werke von Seb. Bach, nicht schon ausdrficklich bezeichnet gekommen sein, so mii3te eine kundige Hand die dynamischen Zeichen gemdit dem Inhalt doch wieder nur genau so setzen, als es eben Beethoven selbst getan hat.
xiv
Beethovens neunte Sinfonie
9
"Anweisungen im Grunde überflüssig, da die Komposition alles nötige aussagt," Entwurf, p. 3 ("Ergänzungen u. Ähnliche Ausführungen zu 'Die Meister' ").
3
Entwurf
10
Vom Vortrag, ch. 9, §3.
ch. 9
Vom Vortrag
11
Entwurf, pp. 1 and 5
1
Entwurf
"Der Vortrag muß von innen des Werkes kommen, das Werk hat aus eigenen Lungen zu atmen, aus den Zügen, Ne- bennoten, Chromen, Modulationen-hierüber keine 'Auf- fassung,' auch unzugänglich jeder Notierung im Werke" (p. 1)
1
Der Vortrag muß von innen des Werkes kommen, das Werk hat aus eigenen Lungen zu atmen, aus den Zügen, Nebennoten, Chromen, Modulationen-hierüber keine 'Auffassung,' auch unzugänglich jeder Notierung im Werke
"Aller Vortrag kommt von innen, nicht von aussen. Das Stück atmet aus eigenen Lungen, führt das Blut eigener Züge (Nebennoten und Chromen), über die es verschiedene Auffassungen naturgemäß nicht geben kann!" (p. 5)
5
Aller Vortrag kommt von innen, nicht von aussen. Das Stück atmet aus eigenen Lungen, führt das Blut eigener Züge (Nebennoten und Chromen), über die es verschiedene Auffassungen naturgemäß nicht geben kann!
12
"Keine 'Auffassung'!" Entwurf, p. 2 (" 'Sich selbst stili- sieren' ")
Keine 'Auffassung
2
Entwurf
13
Schenker's Erläuterungsausgabe of op. 110, p. 78n.
Schenker
78
Erläuterungsausgabe
14
Vom Vortrag, ch. 2
ch. 2
Vom Vortrag
Beethovens neunte Sinfonie, pp. xii-xvi
xii
Beethovens neunte Sinfonie
15
Op. 110, p. 41 and pp. 78-79
41
16
Entwurf, p. 2 ("'Sich Selbst stilisieren'")
Sich Selbst stilisieren
2
Entwurf
17
Chromatische Phantasie und Fuge, pp. 44-45
44
Chromatische Phantasie und Fuge
Vom Vortrag, ch. 9, §1
ch. 9
Vom Vortrag
18
Vom Vortrag, ch. 9, §3.
ch. 9
Vom Vortrag
19
Entwurf (p. 1)
1
Entwurf
Music Forum 4 (1976), 156-57
156
4
Music Forum
1976
fn. 2
p. 112n.
20
C. P. E. Bach, Essay on the True Art of Playing Key- board Instruments, trans. William Mitchell, pp. 87-88 and p. 98
Bach
87
Essay on the True Art of Playing Keyboard Instruments
Schenker, "A Contribution to the Study of Or- namentation," Music Forum 4 (1976), 58-59
Schenker
1976
Music Forum
1976
21
Op. 101, p. 45
22
Beethovens neunte Sinfonie, pp. 293-95 (fig. 362)
293
Beethovens neunte Sinfonie
23
Der Tonwille 7, 31
7
Der Tonwille
24
Er- läuterungsausgabe of op. 109
Erläuterungsausgabe of
Compare Burkhart, p. 111, fn. 12.
111
26
Mrs. Schenker's hand, reads as follows: "Vortrag! <> bedeutet bei Beethoven nicht selten blos ein Verweilen-machen, ohne ein eigentliches <> in dynamis- cher Hinsicht! 24. X. 13."
27
p. 107
28
Der Tonwille 7, 23
7
Der Tonwille
Schenker's fingering (pp. 97- 99)
29
Vom Vortrag, ch. 10, §6
ch. 10
Vom Vortrag
30
Beethovens neunte Sinfonie, p. 18
18
Beethovens neunte Sinfonie
31
Op. 110, pp. 78-79
32
Der Tonwille 7, 32
32
Der Tonwille 7
33
Schenker, "Ein Kommentar zu Schindler, Beethovens Spiel betreffend" in Der Dreiklang (March 1938), 190-99; see especially p. 192
Schenker
March
190
Der Dreiklang
1938
34
Schoenberg, Style and Idea (New York, 1975), p. 288
Schoenberg
288
Style and Idea
1975
Brendel, Musical Thoughts and Afterthoughts (Princeton, 1976), pp. 38-53 and 154-61
Brendel
38
Musical Thoughts and Afterthoughts
1976
35
Beethovens neunte Sinfonie, p. 67
67
Beethovens neunte Sinfonie
Op. 101, p. 45
45
36
Jonas, Introduction to the The- ory of Heinrich Schenker, trans. and ed. John Rothgeb (New York, 1982), pp. 7-9
Jonas
7
Introduction to the Theory of Heinrich Schenker
1982
Rothgeb, "Thematic Content: a Schenkerian View," in Beach, Aspects, pp. 42-45
Rothgeb
Thematic Content: a Schenkerian View
42
Aspects
38
pp. 124-30
Burkhart, p. 110 and fn. 11
110
39
Kontrapunkt I, 126-27.
126
Kontrapunkt I
40
Kommentar zu Schindler, p. 196
196
Kommentar zu Schindler
41
Schenker, Free Composition, p. 51
Schenker
51
Free Composition
42
Entwurf, p. 17
17
Entwurf
43
Free Composition, p. 90
90
Free Composition
44
John Rothgeb, "Design as a Key to Structure in Tonal Music," Journal of Music Theory 15 (1971), 230-5310.2307/842902
230
Yeston, Readings in Schenker Analy- sis and Other Approaches [New Haven, 1977]
Yeston
Readings in Schenker Analysis and Other Approaches
1977
45
Der Tonwille 7, 28
28
Der Tonwille 7
46
Entwurf (pp. 11-15)
11
Entwurf
47
Entwurf, p. 21 ("Klavier Hand"), and p. 23 ("Fingersatz")
21
Entwurf
48
0p. 101, p. 77
Burkhart, pp. 96-99
96
49
Entwurf, pp. 21-22 ("Klavier-Hand").
21
Entwurf
50
Vom Vortrag, ch. 7, §3
ch. 7
Vom Vortrag
51
Entwurf, pp. 20-21 ("Klavier-Hand").
20
Entwurf
52
Vom Vortrag, ch. 4, §5
ch. 4
Vom Vortrag
53
C. P. E. Bach, Essay, p. 163
Bach
163
Essay
54
Schenker's essay "Weg mit dem Phra- sierungsbogen," Das Meisterwerk in der Musik I
Schenker
Weg mit dem Phrasierungsbogen
Das Meisterwerk in der Musik I
55
Vom Vortrag, ch. 9, §3
ch. 9
Vom Vortrag
56
above, p. 5
57
Jeanne Bamberger, "The Musical Significance of Beethoven's Fingerings," Music Forum 4 (1976), 237-80
Bamberger
237
4
Music Forum
1976
58
Burkhart, p. 111, n. 12
111
59
Beethovens neunte Sinfonie, p. 85
85
Beethovens neunte Sinfonie
60
Entwurf, p. 6
6
Entwurf
61
Vom Vortrag, ch. 11, §6
ch. 11
Vom Vortrag
62
Ibid.
63
Entwurf, pp. 7-8
7
Entwurf
64
Schenker, "Die jungen Dirigenten," Die Zeit (25 January 1896)
Schenker
25 January
Die Zeit
1896
65
Oswald Jonas's Introduction to Schenker's Harmony (Chicago, 1954; rpt. Cambridge, Mass. 1973)
Jonas
Harmony
1954
This content is only available via PDF.

Article PDF first page preview

Article PDF first page preview